Neue Sendung ! Rockpalast

Hier findet ihr Infos zu allen Sendungen
Gesperrt
Benutzeravatar
SpaceRider
Beiträge: 1245
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 19:29
Wohnort: im schönen Ruhrpott
Eigener Benutzertitel: Highlander

Neue Sendung ! Rockpalast

Beitrag von SpaceRider » Freitag 20. November 2020, 09:43

Rockpalast

Eine echte Legende lebt seit über 40 Jahren im Deutschen Fernsehen, aber führt leider seit Jahren ein sogenanntes Mauerblümchen-Dasein im WDR Fernsehen.
Peter Rüchel verstarb leider dieses Jahr, ohne ihn gäbe es den Rockpalast erst gar nicht. Er verabschiedete sich im Jahre 2003 damals auf dem Rock-am-Ring-Festival aus dem aktiven Bereich der Sendung, blieb aber als Berater und Editor der Rockpalast DVD-Serie tätig.
Erinnerung: Peter sagte irgendwann einmal auf einer der damals jährlichen Rockpalast-Fantreffen „The Show must goes on“

Unser Motto:
The German Internet Radio “Krautrock World proudly presents
Rockpalast Absolutely Live“
Die erste Sendung 10-12-2020 Rockpalast Absolutely Live part 1 (ab 20:00)
Wie viele Sendungen es letztendlich werden - keine Ahnung - kein Limit geplant, schauen wir mal!

ROCKPALAST Anfänge & Zukunft
Deutsche Erstausstrahlung: 04.10.1974 wdr - Westdeutsches Fernsehen
Alternativtitel: WDR-Rockpalast

Die Titelmelodie des Rockpalastes ist der Anfang des Stückes „Believe in Me“ vom 1975er Album Hotline der J. HYPERLINK "https://de.wikipedia.org/wiki/J._Geils_Band"Geils HYPERLINK "https://de.wikipedia.org/wiki/J._Geils_Band" Band. Moderiert wurde der Rockpalast lange Zeit vom Musikjournalisten Alan Bangs und von Albrecht Metzger, der mit seiner Anmoderation „German Television proudly presents – Liebe Freunde, heute zu Gast bei uns im Rockpalast: …“ eine besondere Note des Rockpalast ausmachte.
Mit dem Electric Light Orchestra begann am 4. Oktober 1974 die Rockpalast-Tradition, die über die nächsten Jahre in zwei Weisen fortgeführt wurde: zum einen durch Einzelkonzerte von Bands, die allein nach dem Qualitätskriterium eingeladen wurden (keine Orientierung an den Charts, nur die Live-Tauglichkeit war gefragt), übertragen am frühen Sonntagabend im Dritten Programm des WDR; zum anderen ab 1977 durch große Rocknächte mit vielen Bands, zweimal jährlich aus der Grugahalle Essen, ab 1982 auch als Open Air auf der Loreley, übertragen ab dem späten Abend und bis tief in die Nacht im Ersten. Nicht nur bei der Auswahl, auch bei der Aufmachung stand die Musik im Vordergrund. Die Sendungen verzichteten auf Effekte und fielen durch eine ruhige Kameraführung auf. Die Zuschauer zu Hause sollten das gleiche Erlebnis haben, das auch die Konzertbesucher hatten.
Gründer, Redakteur und Produzent war Peter Rüchel, Regisseur Christian Wagner. Die Rocknächte moderierten Albrecht Metzger und Alan Bangs, von 1984 bis 1986 Ken Janz und Evi Seibert. Janz war zunächst nur eine „Verlegenheitslösung“ gewesen, weil sich Bangs
wenige Tage vor dem Loreley-Open-Air mit Rüchel überworfen hatte und gegangen war. Janz war ohnehin da, er war der Bühnenmanager. 1986 wurde der Rockpalast geschlossen, 1994 kehrte er zunächst mit wöchentlichen Wiederholungen der Rocknächte ins WDR-Fernsehen zurück, später auch ins Erste. Am 8. Juli 1995 fand erstmals wieder ein Rockpalast-Open-Air auf der Loreley statt, und Alan Bangs war auch wieder da.
--------------------------------------------------------------------------
Rockpalast heute & in der Zukunft:
Im Rahmen des Rockpalastes wurden und werden auch Sendungen zu Einzelkonzerten und verschiedenen Festivals wie Bizzare Festival, Burg Herzberg Festival ,Crossroads Festival, Area4, Wacken, Rock am Ring, Haldern Pop Festival, Freak Valley oder den Open Air Festivals an der Loreley produziert.

Gesperrt