Jubiläum 50 Jahre Love & Peace auf Fehmarn

Antworten
Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Jubiläum 50 Jahre Love & Peace auf Fehmarn

Beitrag von stei54 » Mittwoch 5. August 2020, 00:49

FOA-Plakat-2020-733x2048.jpg
Die Fehmarn Festival Group e.V. veranstaltet in diesem Jahr am 5.9.2020 eine Gedenkveranstaltung zum 50. Jahrestag des legendären Auftritts von Jimi Hendrix auf Fehmarn.

Ein Festival der bisherigen Größe ist in diesem Jahre wegen der Corona Pandemie leider nicht möglich. Wir werden es aber auf jeden Fall im kommenden Jahr nachholen.

Mit einer 4-5-stündigen Gedenkfeier wollen wir diesen Jahrestag aber dennoch würdigen.

Es werden 3 Bands auftreten, und zwar Jimmy Cornett & The Dead Men, Maggie Mackenthun & Kozmic Blue und Joost de Lange. Maggi Mackenthun hat uns versprochen, Lieder von Jimi Hendrix und Janis Joplin zu spielen/singen.

Unsere Gedenkveranstaltung beginnt in Strukkamp 29 auf Fehmarn um 16 Uhr und endet spätestens um 21:00 Uhr.

Sie wird wie immer kostenlos für Euch sein. Wegen der Corona Pandemie müssen wir allerdings die Zuschauerzahl auf maximal 300 Personen beschränken. Diese müssen die Anfang September auf Fehmarn geltenden Coronaregeln beachten, was zurzeit bedeutet, dass sie feste Sitzplätze haben und die Abstandsregeln einhalten müssen. Speisen und Getränke können an einem Stand der Freiwilligen Feuerwehr Süderort erworben werden und dürfen allerdings ausschließlich am Sitzplatz verspeist werden.

Der Zutritt zum Gelände ist nur mit gültigem Anmeldenachweis (Dokument oder Smartphone) möglich!

Wir wären dankbar, wenn Ihr mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen würdet. Ein PKW-Parkplatz ist vor dem Ortseingang Strukkamp ausgewiesen und wird von der Feuerwehr bewirtschaftet. Auf diesem Parkplatz ist Campen verboten. Dafür steht allein Campingplätze zum Beispiel am Strukkamphuk zur Verfügung.

Es wäre auch angenehm, wenn unsere Zuschauer zu Hause oder in ihrer Unterkunft vorsorgen und die vorhandenen Toiletten nur im äußersten Notfall benutzen würden.

Damit wir diese Veranstaltung überhaupt durchführen können sind wir zusätzlich zu unseren Mitgliedsbeiträgen auch auf Spenden und Förderer angewiesen. Zurzeit geschieht dies durch den Tourismus Service Fehmarn, die Firmen Landmaschinen Schulz und Elektro-Fernsehen Jacobsen, beide aus Landkirchen auf Fehmarn, FR Recycling Optik Augenblick in Burg, den Campingplatz Strukkamphuk und die Sparkasse Holstein, bei denen wir uns für Ihr Engagement ganz herzlich bedanken.

Sobald sich wegen der derzeitigen Corona Regelungen wesentliche Änderungen ergeben, werden wir Euch weiter unterrichten.

Aktuelle Grußbotschaft von Walter Westrupp (Band: Witthüser und Westrupp)
https://fehmarnfestivalgroup.com/jubila ... ove-peace/

Quelle: fehmarnfestivalgroup.com
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Info zum Jimi Hendrix Gedenk-Event München 06.09.2020

Beitrag von stei54 » Mittwoch 19. August 2020, 14:30

munich20.jpg
Übertragung auf http://www.rockradio.de/index_sendungen ... 20anzeigen am 06.09.2020 von 16.00 - 22.00 Uhr

Quellle: http://germanrock.de/news.php
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: Jubiläum 50 Jahre Love & Peace auf Fehmarn

Beitrag von stei54 » Dienstag 25. August 2020, 11:53

Gedenkstein.jpg
Am 6. September 1970 ging Jimi Hendrix um 12.59 Uhr auf die Bühne des Love+Peace-Festivals. Am Sonntag, dem 6. September 2020 findet zur gleichen Uhrzeit am Jimi-Hendrix-Gedenkstein am Flüggerstrand eine Wieder-Aufführung des Konzerts anhand von Mitschnitten aus dem Publikum statt, die Hendrix - selbst Super 8 und Sound-Freak, damals Amateuren gestattete. Schon kurz nach dem Konzert erschien eine erste Probepressung auf Platte, leider unvollständig und mit dem Tarn-Label "Muchacha-Muchacha". Diese Platte wird am Flüggerstrand aufgelegt und ein Kunstkopf-Stereo-Band angespielt. Veranstalter ist die Kinoki GmbH - der Filmemacher Rasmus Gerlach will das Ereignis für seinen neuen Hendrix- Doku-Film "Jimis Last Blues" filmen. Bitte achtet, wenn ihr teilnehmt, auf die geltenden Corona-Regeln.
(Foto: Karl Günter Rammoser)
Quelle: Fehmarnfestivalgroup e.V.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: Jubiläum 50 Jahre Love & Peace auf Fehmarn

Beitrag von stei54 » Donnerstag 27. August 2020, 19:20

Grußwort von Inga Rumpf (Frumpy)
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Happening am Jimi-Hendrix-Gedenkstein

Beitrag von stei54 » Mittwoch 9. September 2020, 13:12

Gedenken ans letzte große Hendrix-Konzert am 6. September 1970 / Enthüllung von Hendrix-Kunstwerk


Fehmarn - Wer am letzten Sonntagmittag auf dem Deich beim Flügger Strand
spazieren ging und nicht wusste, was auf der Wiese beim gut acht Tonnen schweren Jimi-Hendrix-Gedenkstein, den übrigens Andy Lewerenz aus Kopendorf Mitte der 1990er-Jahre gefertigt hat, los war, mag sich ob der Menschenmenge, die sich dort versammelt hatte, sehr gewundert haben.

Aus ganz verschiedenen Richtungen waren rund 100 Menschen zusammengekommen , um Jimi Hendrix und seinem Konzert am 6. Septemper beim legendären „Love & Peace“ Festival am Flügger Strand zu gedenken. Auf die Minute genau um 12.56 Uhr und auf den Tag genau vor 50 Jahren sei Jimi Hendrix auf die Festivalbühne gekommen und mit ihm sei die Sonne herausgekommen, erinnern sich Festivalbesucher noch heute. Das war Jörg“J.J.“ Krohn und Dirk Struve, die 1996 mit weiteren Fans die Fehmarn Festival Group (FFG) gründeten, um die Erinnerung an das Festival wachzuhalten, am Sonntag um Punkt 12.56 Uhr am Jimi-Hendrix-Gedenkstein, unweit des Originalschauplatzes , einen Originalmitschnitt seines letzten Open-Air-Konzerts abzuspielen.

Dirk Struve, lange Jahre 1. Vorsitzender der FFG, begrüßte die Besucher: „Wir haben heute einen historischen Tag, wie wir ihn kein zweites Mal erleben werden. 50 Jahre „Love & Peace“. Der letzte Auftritt von Jimi Hendrix. Und genau wie vor 50 Jahren, die Sonne kam hervor, so wie heute, und Jimi ging auf die Bühne.“ Er fuhr fort: „Wir werden gleich die Originalaufnahme des Konzerts starten. Etwas verzerrt, aber die Leute waren glücklich, ihn auf der Bühne zu sehen.“ J.J.“Krohn, Mitbegründer der FFG, spezifizierte: „Das erste, was wir hören werden, ist das sogenannte „Windy Tape“, das aus dem Publikum aufgenommen wurde.“ Im Anschluss werde eine zweite Aufnahme zu hören sein, die eine von zweien sei, die unter der Bühne aufgenommen wurden.

Zwischen den Aufnahmen bedankte sich Struve bei Andy Lewerenz für den Gedenkstein: „Es sollte ein Gedenstein sein, der immer wieder an das Festival erinnert und an Jimis letzten Auftritt.“ Mittlerweile sei er sogar zu einer Pilgerstätte geworden, und jedes Jahr, seitdem es das Revival Festival gebe, kämen viele Fans zum 1997 aufgestellten Stein. Aber das war noch nicht alles, was am letzten Sonntag Mittag am Flügger Strand passierte. Die eingeschworene Fangemeinde wurde auch Zeuge der Enthüllung eines Kunstwerks , das Falk Springmann, den meisten bekannt als Pönny, gemeinsam
mit einem Freund für seine Lebengefährtin angefertigt hat: Eine geschweißte Statue aus Eisen, die Jimi Hendrix zeigt, wie er 1970 auf der Bühne ausgesehen
hat. Dazu Struve im Gespräch mit dem FT, dass es die Idee gebe, ein Jimi-Hendrix-Museum auf Fehmarn zu installieren, wenn man denn die passenden Räumlichkeiten fände und die Stadt das Projekt unterstützen würde. Material dafür gebe es schließlich genug. „Und der Hendrix aus Eisen könnte dann am Eingang seinen Platz finden“. So Springmann. Bis dahin wird er wohl im Garten seiner Freundin aufgestellt.

Filmemacher Rasmus Gerlach hat das Event für seinen neuen Dokumentarfilm „Jimis Last Blues“ gefilmt.

Quelle: Fehmarnsches Tageblatt 7.September 2020
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Antworten