Lossless Bezugsquelle Grobschnitt

Alles rund um den Krautrock
Antworten
Emmpunkt
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 23:24

Lossless Bezugsquelle Grobschnitt

Beitrag von Emmpunkt » Samstag 28. Dezember 2019, 09:55

Hallo,
da im Grobschnitt-Forum meine Frage bisher unbeantwortet blieb, frage ich nun hier.

Gibt es eine legale Bezugsquelle für Grobschnitt-Alben im Lossless Format?

Ich habe zwar einige Alben auf Vinyl, aber ich möchte mir das rippen sparen.
Wenn ich über Amazon kaufe bekomme ich zwar eine digitale Version dazu, aber das ist MP3-Mist, will ich nicht haben....
Gruß M.

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 919
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: Lossless Bezugsquelle Grobschnitt

Beitrag von stei54 » Samstag 28. Dezember 2019, 12:47

Hallo Emmpunkt,

hier habe ich eine Bezugsquelle mit passenden Formaten, so glaube ich es zumindest :) :
https://www.qobuz.com/de-de/interpreter ... ing-albums
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Emmpunkt
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 23:24

Re: Lossless Bezugsquelle Grobschnitt

Beitrag von Emmpunkt » Samstag 28. Dezember 2019, 20:01

Besten Dank erstmal fürs antworten.
Ich hab mir das mal angesehen.
Die Audiotracks sind "nur" in CD-Qualität und das zu einem Preis der teilweise über der einer CD liegt.
Da kann ich mir dann auch die CD kaufen und selbst rippen.
Rippen von CD ist kein Hexenwerk, interessant wirds nur bei Vinyl. Der Aufwand den man da betreiben muss ist schon enorm.
Eine passende Software (Vinyl Studio) habe ich mir mal gekauft, aber es ist mir viel zu viel Arbeit da was brauchbares raus zu bekommen.

Es scheint fast so als ob noch niemand digitale Kopien von den Masterbändern gemacht hat, sonst würde sie ja jemand vermarkten...
Z.B Grobschnitt selbst.

Benutzeravatar
Vergat
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 10. Mai 2018, 21:03
Eigener Benutzertitel: ProgMaster

Re: Lossless Bezugsquelle Grobschnitt

Beitrag von Vergat » Samstag 28. Dezember 2019, 21:38

Emmpunkt hat geschrieben:
Samstag 28. Dezember 2019, 20:01
...
Rippen von CD ist kein Hexenwerk, interessant wirds nur bei Vinyl. Der Aufwand den man da betreiben muss ist schon enorm.
Eine passende Software (Vinyl Studio) habe ich mir mal gekauft, aber es ist mir viel zu viel Arbeit da was brauchbares raus zu bekommen.
...
Stimmt, ist viel Arbeit...Ich habe etliche LP's überspielt. Inkl CD- Inlets/ Doku und CD- Label (gedruckt mit einem ALPS der 1000er Serie) habe ich so ca. 40 -50h pro CD gebraucht. "Damals" dauerte ein Filterlauf noch Spielzeit. Hören, korrigieren, hören, verwerfen, usw. Den Rest dann von Hand rausschneiden. Irgendwann siehst Du nur noch Amplituden...Die Mühe hat sich zwar gelohnt, aber ich habe das dann irgendwann aufgegeben. Es gab immer mehr CD's zu meinen LP.

Meine erste CD (PAT TRAVERS, Makin' Magic) habe ich 1998 auf Kodak- Gold gebrannt. Brenngeschwindigkeit: 340kb/s, mehr konnte die Festplatte nicht...Die CD spielt heute immer noch fehlerfrei.

Das Restaurationsprogramm heißt DART PRO mit einer Auflösung von 1/1000 Sekunde.. Für die beiden gebrauchten!!! Diskletten habe ich damals 700Mark bezahlt....

Aber - ab und an kauf ich noch eine LP, wenn es sonst keine anderen Formate gibt. Heute läuft dieses schöne, alte Programm, noch für WIN 3.11 programmiert, im XP32 mit 3GB Ramdisk (ohne Netzwerk, Virenscanner und den ganzen Quatsch) innerhalb einer virtuellen Maschine im Linux. Affenartig schnell - der Filterlauf für einen Song braucht nur noch knapp 35 Sekunden................................
___________________________________________________________
Ich möchte Gitarre spielen können wie Anne-Sophie Mutter die Violine spielt.

Benutzeravatar
debbie
Beiträge: 437
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 21:18

Re: Lossless Bezugsquelle Grobschnitt

Beitrag von debbie » Dienstag 31. Dezember 2019, 16:28

Hab da auch was gefunden

https://allflac.com/albums/artist/Grobschnitt

edit: bei den Preisen muss man sich allerdings fragen, ob hier alles mit rechten Dingen zugeht

Antworten