Vibravoid 1990-2020 / 30 YEARS OF MAXIMUM PSYCHEDELIC ROCK

Hier findet ihr alles rund um Progressive, Psychedelic, Blues und Rock, grob unterteilt in die entsprechenden Kategorien
Antworten
Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 1156
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Vibravoid 1990-2020 / 30 YEARS OF MAXIMUM PSYCHEDELIC ROCK

Beitrag von stei54 » Donnerstag 2. Juli 2020, 11:51

Vor 20 Jahren veröffentlichte die im Jahre 1990 in Düsseldorf gegründete Band Vibravoid ihr Debütalbum „2001“ und beförderte sich damit an die Spitze der damaligen sehr kleinen aber weltweiten Psychedelic, Krautrock und Vinylschallplatten-Szene. Das Album verkaufte als Vinylschallplatte über 1.000 Kopien - was in der damaligen Zeit einer Sensation glich, bedenkt man, dass die Schallplatte ein totes Medium und der Psychedelic Rock (wir reden besser nicht vom Krautrock) von der Bildfläche verschwunden war.

Hört man das Album „2001“ heute ist der visionäre Effekt erstaunlich, denn das Album klingt so als wäre es jetzt erschienen und würde die letzten 20 Jahre rückblickend zitieren!

Vibravoid haben viel zum Erhalt der Vinylkultur beigetragen und mit dem weltweit ersten „Op Art Picture Disc Set“ und der revolutionären „Kinetic Op Art“ Schallplatte die Grenzen des Machbaren ausgelotet.

Vibravoid waren Pioniere in allen Bereichen und stehen somit außer Konkurrenz, schon im Jahre 1996 veranstaltete die Band zum 30 Jährigen Jubiläum den UFO Club – heute das Fachwissen jedes Musikexperten, vor 25 Jahren die weltweit einzige Veranstaltung. Gleiches gilt für das erste „Psych Fest“ des neuen Millenniums, das Vibravoid im Jahre 2001 mit exakt 3 Bands veranstalteten, da die weltweite Szene noch keine „Psych Rock“-Bands zu bieten hatte. Bands wie die Black Angels oder Tame Impala existierten noch nicht, der Heavy Metal hatte den „Psychedelic“ noch nicht adaptiert.

Vibravoid sind in ihrem Genre die einflussreichste Band der letzten 30 Jahre und haben selbst der Stoner/Doom Szene zur Vorlage gedient, betrachtet man nur die inflationäre Nutzung des Wortes „Void“ in den Bandamen oder die Cover Designs. Kein Wunder, verhalfen Vibravoid in den Jahren 2000-2010 vielen Bands der neuen Szene zu ersten Auftritten oder Schallplattenveröffentlichungen.

Der letzte große Coup gelang den Vibravoid im Jahr 2018, als die Band mit dem „Rheinkraut Festival“ nicht nur weltweit das einzige Festival zur Geburt des Krautrock veranstaltete, sondern gleichzeitig auch noch ein völlig neues und funktionierendes Kulturfördermodell für Newcomer Bands vorstellte!

Vibravoid waren immer im Zentrum des Geschehens und so ist die Karriere der Band einzigartig: schicksalhafte Begebenheiten wie die letzten Aufnahmen mir ihrem Mentor und Flower Power Erfinder Sky Saxon (The Seeds), Auftritte mit ihren Idolen von The Pretty Things bis Jefferson Airplane aber auch traumatisierend, wie das Konzert mit Mick Farren im Londoner Borderline, der während der Show einem Herzinfarkt erlag.

Vibravoid sind immer am Puls der Zeit wie keine andere Band. Gerade veröffentlichte die Band die neue Single „Black Corona Death Mantra“ und liefert (wieder einmal) den weltweit ersten und einzigen Beitrag zur Corona Krise und den Unruhen in den USA.

Mit ihrem neuen Studioalbum „The Decompostion Of Noise“ befinden sich die Vibravoid auf Erfolgskurs und haben wohl ein weiteres Mal ins Schwarze getroffen – die aktuellen Reviews erkennen gerade aus jetziger Sicht, die prognostizierende Wirkung dieses Albums.
Bild.jpg
Label: Stoned Karma Records

Format: 2LP

Auflage: Limited Edition, nummeriert, 500 Exemplare in wechselnden Farben

VÖ: 6. Mai 2020

Tracklist:

The Decomposition Of Noise

A1 The Decomposition Of Noise

A2 World Of Pain

A3 It Happened Tomorrow

A4 Eardrum

A5 Plastic Covered Tangerines

B1 The Essence Of Noise

B2 The Decomposition Of Noise (Reprise)

Live In Concert

C1 Lovely Lady Deb O’Nair

C2 Seefeel

C3 Doris Delay

C4 Rheinflow

C5 Random Generated Future

D1 Adjustment

D2 Just 13

D3 Alphawave

D4 Your Mind Is At Ease

D5 World Of Pain (Radio Edit)

Quelle: http://www.stonedkarma.com/promo/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Antworten