Station

Loading...

Aktueller Song

Loading...

Art

Loading...

Bitrate

Loading...


Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Benutzeravatar
coma
geduldet
Beiträge: 199
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 18:22
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von coma » Samstag 18. November 2017, 00:44

Explorer ist wieder da mit einer neuen Folge seiner Sendung "Explorer's Kraut & Rüben". Mehr Infos zur Sendung dann von ihm selber.

Benutzeravatar
Explorer
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 16:33
Wohnort: Hamburg
Eigener Benutzertitel: Producer
Kontaktdaten:

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Explorer » Montag 20. November 2017, 13:32

Hallo liebe Community,

am kommenden Sonntag wird gibts wieder was auf die Ohren. Dieses mal mit Bony Divesuit und Into the Sky.

Den Trailer könnt ihr hier bereits bestaunen:



Mehr Infos gibt es unter

www.exploreraudio.de/explorers-kraut-rueben

Ich hoffe ihr schaltet alle ein. Ich freu mich auf euch. ;)

lg

Euer Explorer
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum - Nietzsche

Benutzeravatar
Helli
Beiträge: 232
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 17:57
Wohnort: Freistaat Lippe
Eigener Benutzertitel: KR-W-Hörer aus Leidenschaft

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Helli » Sonntag 26. November 2017, 20:01

Tach Leute ! :hi:
_________________________________________________________________________________________________________________________.

Und so tragen wir ihn in die Welt, unser'n Traum. Narren sind bunt und nicht braun!
Schandmaul, Unendlich

Benutzeravatar
Caver
Beiträge: 284
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 18:22
Wohnort: Westlicher Bodensee

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Caver » Sonntag 26. November 2017, 20:02

Hallöchen allerseits.

Benutzeravatar
coma
geduldet
Beiträge: 199
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 18:22
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von coma » Sonntag 26. November 2017, 20:08

nabend zusammen, höre auch mit :)

Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:44
Wohnort: Schwäbisch Sibirien
Eigener Benutzertitel: Mainstream- und Groove Rebell

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Wolfman » Sonntag 26. November 2017, 20:21

:Halloele:
Stillstand ist Rückschritt

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 815
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 17:58
Wohnort: Waldbröl

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Lobo » Sonntag 26. November 2017, 20:29

Sorry, ging nicht früher....

:hi:

Benutzeravatar
KateB
KRW Finanzministerin
Beiträge: 178
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 23:49
Wohnort: Im Forum
Eigener Benutzertitel: Kaffeetante^^

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von KateB » Sonntag 26. November 2017, 20:34

:Halloele: bin auch da
Bild

sound

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von sound » Sonntag 26. November 2017, 20:54

N ' abend,
mir gefällt die Sendung überhaupt nicht. Das ist mir zu viel leeres Gerede.
Die Musik ist für meine Ohren Mainstream Einheitsbrei von jungen Bands die sich alle gleich anhören.
Passt so überhaupt nicht hierher und hat so garnichts mit Kraut und Rüben zu tun.

Zaungast

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Zaungast » Sonntag 26. November 2017, 21:00

Hallo...

Du sagst es. Auf Anhib fiel mir "auf der Bühne rumhampeln und Stagediving" ein...

Zaungast

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Zaungast » Sonntag 26. November 2017, 21:00

Pardon...Anhieb...

Benutzeravatar
KateB
KRW Finanzministerin
Beiträge: 178
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 23:49
Wohnort: Im Forum
Eigener Benutzertitel: Kaffeetante^^

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von KateB » Sonntag 26. November 2017, 21:02

Sorry..mir gefällts heute auch nicht.
Bild

Zaungast

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Zaungast » Sonntag 26. November 2017, 21:04

Fäkalsprache inklusive

Zaungast

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Zaungast » Sonntag 26. November 2017, 21:05

Schon besser

Benutzeravatar
Caver
Beiträge: 284
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 18:22
Wohnort: Westlicher Bodensee

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Caver » Sonntag 26. November 2017, 21:09

Habe nicht die ganze Zeit zugehört, da es mich auch nicht so mitgenommen hat. Ist ja vielleicht nicht schlecht, aber nicht so mein Ding und hebt sich von der Masse auch nicht ab.

Zaungast

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Zaungast » Sonntag 26. November 2017, 21:11

Hat Jemand den Titel mibekommen? Songs nach so einem Interview abzutrennen, wäre besser.

Zaungast

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Zaungast » Sonntag 26. November 2017, 21:13

Aha, alles klar

sound

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von sound » Sonntag 26. November 2017, 21:22

Habe das Gefühl, das sich der Schwerpunkt der Sendung hauptsächlich auf die Promotion der jungen Bands bezieht.

Benutzeravatar
Helli
Beiträge: 232
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 17:57
Wohnort: Freistaat Lippe
Eigener Benutzertitel: KR-W-Hörer aus Leidenschaft

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Helli » Sonntag 26. November 2017, 21:30

Die beste Band heute war für mich "Amon Düül II". :thumbup:

(War sie auch schon damals, als ich sie in der Grugahalle gesehen hab' :creepband: )
_________________________________________________________________________________________________________________________.

Und so tragen wir ihn in die Welt, unser'n Traum. Narren sind bunt und nicht braun!
Schandmaul, Unendlich

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 815
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 17:58
Wohnort: Waldbröl

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Lobo » Sonntag 26. November 2017, 21:31

Da steckt sicherlich ne menge Arbeit in so einer Sendung.
Ich zieh davor meinen Hut, ganz ehrlich!
Die Musik ist allerdings nichts für mich, leider.
Trotzdem gibts von mir einen fetten "Respekt"!

Benutzeravatar
Wolfman
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:44
Wohnort: Schwäbisch Sibirien
Eigener Benutzertitel: Mainstream- und Groove Rebell

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Wolfman » Sonntag 26. November 2017, 21:35

Lobo hat geschrieben:
Sonntag 26. November 2017, 21:31
Da steckt sicherlich ne menge Arbeit in so einer Sendung.
Ich zieh davor meinen Hut, ganz ehrlich!
Die Musik ist allerdings nichts für mich, leider.
Trotzdem gibts von mir einen fetten "Respekt"!
Dem schließe ich mich vollumfäglich an
Stillstand ist Rückschritt

Benutzeravatar
Caver
Beiträge: 284
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 18:22
Wohnort: Westlicher Bodensee

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Caver » Sonntag 26. November 2017, 21:40

Wolfman hat geschrieben:
Sonntag 26. November 2017, 21:35
Lobo hat geschrieben:
Sonntag 26. November 2017, 21:31
Da steckt sicherlich ne menge Arbeit in so einer Sendung.
Ich zieh davor meinen Hut, ganz ehrlich!
Die Musik ist allerdings nichts für mich, leider.
Trotzdem gibts von mir einen fetten "Respekt"!
Dem schließe ich mich vollumfäglich an
Da hat er recht, der Lobo.

Benutzeravatar
Explorer
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 16:33
Wohnort: Hamburg
Eigener Benutzertitel: Producer
Kontaktdaten:

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Explorer » Montag 27. November 2017, 00:50

Hallo liebe Community,

Erstmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich heute nicht anwesend war. Mir ist leider etwas wichtiges dazwischen gekommen, und somit konnte ich die Ausstrahlung selber nicht wahrnehmen. Was mir unglaublich leid tut.

Auch möchte ich mich für euer zuhören bedanken.

Ich habe eure Kommentare gelesen und muss sagen dass ich zu 100% hinter dem stehe, was heute hier ausgestrahlt wurde.

Vielleicht ist dieses Forum für deratige Programme nicht die richtige Zielgruppe.

Mein Anliegen ist es jungen Bands eine Möglichkeit zu geben etwas bekannter zu werden.

Schade finde ich dann Aussagen wie: Erinnert mich an auf der Bühne rumhampeln und Stagediving, was einfach nicht der Wahrheit entspricht und sehr lapidar dahingesagt ist. Und ich möchte betonen, dass wir alle sicherlich mal jung waren.

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und daher ist es natürlich völlig in Ordnung, wenn ich mit Interview und Musik nicht euren Geschmack getroffen habe. Tatsächlich hatte es sich so ergeben, diese Band zu interviewen, und habe es daher wahrgenommen.
Ich habe bereits darüber nachgedacht, künftig wieder mehr Musik und weniger Interviews zu präsentieren. Zumal es auch einen unglaublichen Aufwand bedeutet.

Diese Bands aus der Szene sind dankbar für jeden Support. Und technisch unglaublich klasse. Und sie sind jung. Und gerade in heutigen Zeiten, wo sich die Welt gefühlt immer mehr auf den Abgrund zubewegt, ist es wichtig mit Kunst aller Art und Musik die Menschen wieder zusammen zubringen.

Ob nun andere Bands aus den 60ern und 70ern damals wirklich besser waren und sich von der Masse abgehoben haben wage ich zu bezweifeln. Das was in der Zeit entsteht in der man lebt hat für viele leider "noch keinen Wert". Vieles wird heute aus der Versenkung geholt, was damals wahrscheinlich gnadenlos untergangen ist oder schlicht als schlecht kritisiert wurde.

Aber genau wie damals kämpfen Künstler um ihr Überleben und das Leben eines Musikers ist ein ein unglaublich hartes Brot und da sprech ich auch aus eigener Erfahrung. Das euch der Inhalt nicht zusagt, ist für mich völlig verständlich. Und auch ich versuche herauszufinden, wie man eine Sendung so gestaltet, dass möglichst viele sich damit wohlfühlen.

Ich weiß, ich bin auch nicht mehr gerade häufig hier, weil ich einfach unglaublich viel um die Ohren habe. Was ich sehr bedaure. Dies geschieht aber nicht aus Desinteresse an diesem tollen Forum

Natürlich kann ich euch auch dass in meiner Sendezeit präsentieren, was ihr hier eh immer zu hören bekommt, wenn das gewünscht ist. Ich liebe den Krautrock eben so wie ihr es tut, auch wenn ich wahrscheinlich nicht der Jahrgang bin der hier hauptsächlich vertreten ist. Ich werde mal in mich gehen.

Aber ich danke dafür, dass ihr die Arbeit zu schätzen wisst und hoffe dass ihr zumindest mit Into the Sky etwas anfangen konntet, die sich wirklich sehr dankbar gezeigt haben.

Naürlich ist es schade so etwas zu hören, aber ohne Kritik, kann man sich nicht entwickeln. Vielleicht sollte ich mir für Sendungen dieser Art einfach auch eine andere Plattform suchen.

Ich danke dennoch allen für's einschalten und wünsche euch eine gute Nacht.

Ganz liebe Grüße.
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum - Nietzsche

Benutzeravatar
SpaceRider
Beiträge: 320
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 19:29
Wohnort: im schönen Ruhrpott
Eigener Benutzertitel: Highlander

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von SpaceRider » Montag 27. November 2017, 12:59

Hallo Explorer,
100% hinter der Musik stehen die man spielt,ja natürlich aber Hallo das muss man eh als Radiomacher,sollte nicht anders sein, dafür soll oder muss man sich nicht rechtfertigen,also mache weiter so lasse dich durch eventuelle Kritiken nicht verbiegen spiele dein Ding :thumbup:
Das einzige was ich vielleicht seit längeren bemängle der Name Kraut und Rüben passt absolut gar nicht zu deiner Sendung (war außerdem im WDR 3 Name für einige TV Kraut + Rüben Sendungen haste wahrscheinlich ohne es zu Wissen genommen oder ? nur mal so als Tipp am Rande).
P.s Hut ab,was da an Zeit + Arbeit drin steckt das kenne ich sehr gut von früher :super:
LG der Spacy

Zaungast

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Zaungast » Montag 27. November 2017, 17:15

Explorer:
"Schade finde ich dann Aussagen wie: Erinnert mich an auf der Bühne rumhampeln und Stagediving, was einfach nicht der Wahrheit entspricht und sehr lapidar dahingesagt ist. Und ich möchte betonen, dass wir alle sicherlich mal jung waren."

Das ist der erste Eindruck, den diese Musik - nicht nur mir - vermittelt. Und mal ehrlich: Die Sprache der Jungs (in einer öffentlichen Sendung) verstärkt diesen Eindruck noch. Dumpfbackengeschwafel ist nicht gerade förderlich.

Das hat aber nichts mit Deiner Arbeit zu diesem Interview zu tun. Die ist recht ordentlich und soll nicht geschmälert werden.

sound

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von sound » Montag 27. November 2017, 19:18

Nochmals zur Sendung,
ein Forum dient dazu Meinungen über Themen/Sendungen usw zu schreiben.
Ein Forum zeichnet sich dadurch aus, das Meinungen unterschiedlich sind und darüber diskutiert werden kann.

Wenn ich was zu schreiben habe, ist das meine persönliche Meinung und die hat auch Bestand wenn mal was nicht
positiv bewertet wird.Das hat nichts mit entmutigen re­s­pekt­los oder sonst was zu tun!

Das ausschließlich Kritik über negative Bewertungen von selbst Sendungsmachern kommt, kann ich nachvollziehen.
Auch das dies ein großer Aufwand ist, eine Sendung zu erstellen steht ausser Frage.

Inhaltlich war die gestrige Sendung im Bezug zum Namen voll daneben und darf auch geäußert werden.
Eine Sendung mit Namen " Kraut & Rüben " lockt Zuhörer, die diese Musik auch erwarten, leider war es nicht der Fall.
Zwangsläufig führt das dann zur Unzufriedenheit, weil das erwartete bis auf eine Ausnahme ( Amon Düül || ) nicht vorkommt. Darüber hinaus Bestand die Sendung zu 2/3 aus Interwiews mit philosophischen Weltbild der Band Mitglieder was keinen interessiert!

wie dem auch sei
sound

Benutzeravatar
SpaceRider
Beiträge: 320
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 19:29
Wohnort: im schönen Ruhrpott
Eigener Benutzertitel: Highlander

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von SpaceRider » Dienstag 28. November 2017, 01:03

Zaungast hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 17:15
Explorer:
"Schade finde ich dann Aussagen wie: Erinnert mich an auf der Bühne rumhampeln und Stagediving, was einfach nicht der Wahrheit entspricht und sehr lapidar dahingesagt ist. Und ich möchte betonen, dass wir alle sicherlich mal jung waren."

Das ist der erste Eindruck, den diese Musik - nicht nur mir - vermittelt. Und mal ehrlich: Die Sprache der Jungs (in einer öffentlichen Sendung) verstärkt diesen Eindruck noch. Dumpfbackengeschwafel ist nicht gerade förderlich.

Das hat aber nichts mit Deiner Arbeit zu diesem Interview zu tun. Die ist recht ordentlich und soll nicht geschmälert werden.
Hallo Zaungast,
als nicht Registrierter (Gast) finde ich deine Tonart gegenüber dem Explorer völlig unangebracht,in der Sendung vom Explorer gab es kein Dumpbackengeschwafel,was ich im moment nur lesen kann ist agressives geschriebenes deinerseitz, eine sachgemässe Kritik siehe mal den Beitrag von Sound,Sorry solche Gäste die hier meinen Sie könnten hier die Sau rauslassen bzw. schreiben sind nicht erwünscht ! da Du hier sehr oft in der letzten Zeit in vielen Sendungen als sogennannter Zaungast reinschaust melde dich doch Bitte gerne an, Wir beissen nicht ,oder steht dem irgendetwas im Wege ? warst du vielleicht schon mal hier angemeldet unter anderen Namen ? diesen Eindruck werde ich bei Dir leider nicht los !
Ach ja Thema : auf der Bühne herumhampeln und Stagediving was spricht dagen ? ist alles ne Geschmacksache wer das mag soll das tun,das haben Wir früher auch gemacht ware ne Geile Zeit.
Außerdem woher nimmst Du dir das Recht überhaupt zu schreiben " Das ist der erste Eindruck, den diese Musik - nicht nur mir - vermittelt ",es gibt halt den sogennanten Aus Knopf diesen sollten man betätigen wenn einem etwas gar nicht gefällt, mehr muss man dazu nicht mehr sagen.

Benutzeravatar
Explorer
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 16:33
Wohnort: Hamburg
Eigener Benutzertitel: Producer
Kontaktdaten:

Re: Explorer's Kraut & Rüben Vol. 8

Beitrag von Explorer » Dienstag 28. November 2017, 13:41

Danke Spacerider für deine Kritik. Den Namen dann entsprechend zu ändern, wäre wohl tatsächlicher sinnvoller. Oder einfach wieder mehr Krautrock spielen. :D

Ich hatte Kraut & Rüben für mich immer verstanden als Krautrock und andere Musik.

In der Sendung zuvor waren ja auch viele Interviewpassagen, jedoch nur drei Songs von den Pinpricks und ansonsten nur Krautrock, das war ja ja denke ich noch in Ordnung, oder?

Mir ist auch aufgefallen, dass sehr junge Bands einfach noch keinen so großen Erfahrungsschatz haben um groß etwas erzählen zu können. Im Gegensatz zu Carsten Bohn. Sollte ich noch nochmals eine Band interviewen, werde ich das vielleicht nur noch als kleinen Beitrag 5-10 Minuten mit maximal zwei Songs machen. Eine komplette EP von einer Band zu spielen ist auf Dauer wohl auch zu langweilig. Oder man müsste es mehr mischen.

Gegen den Inhalt hatte ich nun nichts, fand die Jungs sehr amüsant. Hat mich an alte Metallica Interviews aus den 80ern erinnert, die haben auch mehr die Spaßschiene gefahren. Ich kannte sie vorher auch nicht und habe gemerkt, dass die drei einfach lustig drauf sind, und es hätte wenig Sinn gemacht, das Gespräch gezwungenermaßen in eine andere Richtung zu lenken. Zum Teil musste ich natürlich ein wenig einlenken, damit es nicht völlig abdrifet. Aber das sind halt so die Herausforderungen bei Interviews.
In 10 Jahren, kann so eine Tonaufnahme natürlich ganz interessant sein.

Von anderer Seite habe ich doch noch ganz gute Kritik erhalten. Ich denke für diesen Sender und dieses Forum ist es wohl eher nicht das richtige gewesen.

Da sich der Name inzwischen schon ein wenig herumgesprochen hat, würde ich ihn jetzt noch ungern ändern. (Trotz der Sendung gleichen Namens).

Oder man belässt es halt bei Specials, die dann auch wie bei den Pinpricks und Carsten Bohn als solche angekündigt werden. Zur Sendungsdauer habe ich mich auf jeden Fall festegelegt. Plus/Minus 90 Minuten bei normalen Sendungen und 120 Minuten bei Specials.

Diese sollten dann aber auch dann eher Ausnahme bleiben. Nächstes mal gibt's wieder mehr Musik auf die Ohren.
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum - Nietzsche

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste