Station

Loading...

Aktueller Song

Loading...

Art

Loading...

Bitrate

Loading...


JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Hier findet ihr alles rund um Progressive, Psychedelic, Blues und Rock, grob unterteilt in die entsprechenden Kategorien
Antworten
Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Beitrag von stei54 » Freitag 26. Oktober 2018, 12:54

Bild 1
JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )
Filmvorführung am 10.11.2018
um 17 Uhr beim Unerhört Musikfilmfestival im Hamburger
Kino: B-Movie, Brigittenstr.5, 20359 Hamburg

Zur Vorgeschichte dieses Films: Vom 4. bis zum 6. September 1970 fand auf der schleswig-holsteinischen Ostseeinsel Fehmarn mit dem Love-and-Peace-Festival eines der ersten Open-Air-Rockfestivals auf deutschem Boden statt - und Headliner war Jimi Hendrix, der hier am Abschlusstag den vorletzten Auftritt seines Lebens hinlegte und nur zehn Tage später in London verstarb.
Von dem Auftritt, aber auch vom gesamten Festival gibt es verschiedenste Archivaufnahmen, von "offiziellem" bis zu vielfältigstem Amateurmaterial. Diese audiovisuellen Schätze zu heben, das hat sich eine Gruppe von Filmemachern aus der Region zur Aufgabe gemacht: Seit über 10 Jahren wird fortlaufend gesammelt, geprüft, digitalisiert, interviewt. 2010 kam dabei zum ersten Mal ein Film heraus. Der wurde unter dem Titel "Jimi – Das Fehmarn-Festival" gezeigt. Weil aber immer wieder neue Bilder vom Ereignis auftauchen und sich immer wieder Leute melden und sagen, sie seien dabei gewesen, wächst der Film seitdem einfach weiter, "wie ein Stalaktit".

B-Movie
Erleben Sie das Herz von St. Pauli von seiner schönen kulturellen Seite bei einem entspannten Filmabend im B-Movie Kino! Durch seine rustikal aber dennoch historisch gehaltene Einrichtung versetzt das Kino Sie in alte Zeiten zurück und verspricht gemütliche Stunden in toller Atmosphäre. Entdecken Sie eine wahre Perle der Hamburger Kinoszene. Die Filme im B-Movie überzeugen vor allem durch ihren unkonventionellen Charakter oder durch ihre kontroversen Themen, die gerne auch zur Diskussion anregen. Die Räumlichkeiten des B-Movie Kinos werden ebenso für andere kulturelle Veranstaltungen genutzt und so wird Ihnen ein abwechslungsreiches Kino-, Theater- und Kulturprogramm monatlich geboten. Sowohl das Foyer mit 56 Sitzplätzen als auch die Kinosäle können Sie für Ihre Veranstaltungen nutzen und ihren Gästen oder Freunden einen unvergesslich nostalgischen Abend bereiten.
Bild 2
*https://www.hamburg-tourism.de/erleben/ ... woodstock/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Als Jimi auf die Insel kam - ein Foto erzählt Geschichte

Beitrag von stei54 » Freitag 28. Dezember 2018, 12:53

_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Beitrag von stei54 » Dienstag 3. September 2019, 20:23

stei54 hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 12:54
Bild 1
JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Zur Vorgeschichte dieses Films: Vom 4. bis zum 6. September 1970 fand auf der schleswig-holsteinischen Ostseeinsel Fehmarn mit dem Love-and-Peace-Festival eines der ersten Open-Air-Rockfestivals auf deutschem Boden statt - und Headliner war Jimi Hendrix, der hier am Abschlusstag den vorletzten Auftritt seines Lebens hinlegte und nur zehn Tage später in London verstarb.
Von dem Auftritt, aber auch vom gesamten Festival gibt es verschiedenste Archivaufnahmen, von "offiziellem" bis zu vielfältigstem Amateurmaterial. Diese audiovisuellen Schätze zu heben, das hat sich eine Gruppe von Filmemachern aus der Region zur Aufgabe gemacht: Seit über 10 Jahren wird fortlaufend gesammelt, geprüft, digitalisiert, interviewt. 2010 kam dabei zum ersten Mal ein Film heraus. Der wurde unter dem Titel "Jimi – Das Fehmarn-Festival" gezeigt. Weil aber immer wieder neue Bilder vom Ereignis auftauchen und sich immer wieder Leute melden und sagen, sie seien dabei gewesen, wächst der Film seitdem einfach weiter, "wie ein Stalaktit".
Das mit dem Stalaktit sagt Rasmus Gerlach, einer der beteiligten Regisseure, der das Werk „einen Film in progress BRD 1970 – 2020“ nennt oder in charmanter Übertreibung „die älteste und längste Langzeitdokumentation der Welt“. Und da Bescheidenheit frei nach Oscar Wilde die krasseste Form von Eitelkeit ist, fügt er noch hinzu: „JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ist zugleich einer der ganz wenigen Filme über Jimi Hendrix, der kleine Körnchen Wahrheit enthält. Denn über keinen anderen Musiker wurden so viele Geschichten erfunden wie über den bis heute unangeochten einflussreichsten Gitarristen der Welt. Besonders um seine legendären Auftritte im Star-Club und sein letztes Open-Air auf Fehmarn ranken sich so viele Legenden, dass die Wahrheit dahinter schwer auszumachen ist. In unserem Team arbeitet heute noch einer mit, der damals Jimi Hendrix filmte. Das Filmprojekt hat sich seither gehäutet und zur Geschichtswerkstatt in Bewegtbildern weiterentwickelt. Im Film sind alljene zu sehen, mit denen Hendrix in Deutschland zu tun hatte: Uschi Obermeier und Rainer Langhans, Eric Burdon und Ron Wood, ebenso die Fotografen Günter Zint und Frauke Bergemann, aber auch viele Fans wie Festival-Hopper Peter Walter, den wir kürzlich am Hendrix-Gedenkstein auf Fehmarn illegal bestattet haben … Das Intro zum Film bildet eine Schallbombe aus Jimi Hendrix‘ US-Hymne „Star Spangeled Banner“, die wir hier in Hamburg als Protest gegen Trump in der Elphi zu G20 über die Elbe schickten – eine Musik-Performance.“
Wer also nachvollziehen möchte, wie tief die Spur ist, die Jimi Hendrix in deutscher Kultur, also mindestens in Gemütern von Menschen mehrerer Generationen hierzulande hinterlassen hat und wie das Werk des Musikers dadurch in vielfältiger und bisweilen recht kurioser Weise weiterwirkt, sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.

Wer am 7. September 2019 um 22.00 Uhr, wenn die letzten Klänge des 19. Fehmarn Open Air verhallt sind, noch etwas Zeit hat: Die Fehmarnfestivalgroup e.V. zeigt dann auf dem Gelände in Strukkamp den 2018 fertiggestellten Film "Jimi's German Woodstock" mit neuen Fundstücken vom 1970-er Festival.
67941865_2529612260393853_3432350391935696896_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
Ulli
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:57
Eigener Benutzertitel: Urgestein

Re: JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Beitrag von Ulli » Mittwoch 4. September 2019, 21:39

Ich bin vor Ort
Signatur geändert

Benutzeravatar
Caver
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 18:22
Wohnort: Westlicher Bodensee

Re: JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Beitrag von Caver » Donnerstag 5. September 2019, 07:13

Ich wünsche dir viel Spaß, Ulli! :ja:

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Beitrag von stei54 » Donnerstag 5. September 2019, 09:19

Ulli hat geschrieben:
Mittwoch 4. September 2019, 21:39
Ich bin vor Ort
Klasse Ulli
es kann pünktlich losgehen, die Bühne steht schon :D
Bild.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: worldwide
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re:Nachruf: JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ( Open Air Love & Peace Fehmarn 1970 )

Beitrag von stei54 » Freitag 13. September 2019, 11:18

Das #fehmarnopenair 2019 mit Yasmin Hofer (aka Yasi), Offshore, Challenger, Jule Werner Bluesconnection, Glory Row und The Rage Pack liegt hinter uns und hat nicht nur 2500 Festivalbesucher, sondern auch die Bands begeistert. Die Fehmarnfestivalgroup e.V. bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern und unser Vorsitzender Werner Feldmann dankt auch seinen Freunden, die uns so tatkräftig unterstützt haben. See ya 2020!


und Danke Ulli für den Spass, den wir hatten :daumenhoch:
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste