Station

Loading...

Aktueller Song

Loading...

Art

Loading...

Bitrate

Loading...


HARALD GROSSKOPF & EBERHARD KRANEMANN - KRAUTWERK

Nähere Infos und Vorstellungen von Krautrock Alben
Antworten
Benutzeravatar
KateB
KRW Finanzministerin
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 23:49
Wohnort: Im Forum
Eigener Benutzertitel: Kaffeetante^^

HARALD GROSSKOPF & EBERHARD KRANEMANN - KRAUTWERK

Beitrag von KateB » Sonntag 3. September 2017, 02:55

HARALD GROSSKOPF & EBERHARD KRANEMANN - KRAUTWERK

Bild

Label: Bureau B ‎– CD143162
Format:CD, Album, Promo
Land: Germany
Veröffentlicht: May 2017
Genre: Electronic, Rock
Stil: Ambient, Berlin-School, Electro, Experimental, Krautrock

Trackliste

1. Midnight In Düsseldorf Berlin 6:47
2. Ou Tchi Gah 4:40
3. Texas Paris 2:44
4. Happy Blue 8:46
5. Buddhatal 12:28
6. Be Cool 7:46

Zwei Pioniere der elektronischen Musik haben sich zusammengefunden,
um uns ihre kosmischen Klangvisionen zu überbringen. Wie die klingen?
Hypnotisch, perkussiv, überraschend, tribalistisch, treibend, sphärisch, dunkel, erhebend. Manchmal so, manchmal so – und manchmal meint man, alles auf einmal zu spüren. Musik für heute, morgen und übermorgen.

Harald Grosskopf saß unter anderem bei den ersten
Klaus-Schulze Alben am Schlagzeug und hat mit Ashra insgesamt dreizehn Alben eingespielt. Seine Solo-Platten
Synthesist und Oceanheart sind herausragend Werke der elektronischen Musik.

Eberhard Kranemann hat eine Kontrabassausbildung am Konservatorium
Dortmund sowie ein Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf absolviert, hat 1972 bei einigen Konzerten der Gruppe
NEU! mitgewirkt und war Mitbegründer von Kraftwerk und Pissoff.
Auch unter dem Pseudonym Fritz Müller hat er diverse Alben veröffentlicht.

Die erste Begegnung der beiden Musikpioniere fand erst im Jahr 2016 statt,
bei einem Festivalauftritt mit ihren jeweiligen Soloprojekten. Daraufhin beschlossen sie, den Sound der Düsseldorfer und der Berliner Elektronik-
Schule zusammenzuführen. Und das Ergebnis kann sich hören lassen:
Energiegeladene, bislang unbekannte Klänge, durch und durch ein Werk der Gegenwart.

Krautwerk – das ist originelle, sensationelle und wahnwitzige Mensch-Maschine-Kunst, sind
grenzenlose Klangfarben und eine Portion Widerspruchsgeist. Verlieren wir uns also in den halluzinogenen, psychedelischen
Klanglandschaften von Krautwerk. Feiern wir eine Bewegung, die eine
grundlegende Veränderung der Musik, wie wir sie kannten, bewirkt hat.

Quelle: http://www.bureau-b.com/grosskopf_kranemann.php
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste