Station

Loading...

Aktueller Song

Loading...

Art

Loading...

Bitrate

Loading...


Nektar: Die Legende soll wieder leben

Hier findet ihr alles rund um Progressive, Psychedelic, Blues und Rock, grob unterteilt in die entsprechenden Kategorien
Antworten
Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 468
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: Erwitte
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Nektar: Die Legende soll wieder leben

Beitrag von stei54 » Sonntag 18. März 2018, 12:51

Gestern war ich beim fantastischen Konzert von Inga Rumpf & Friends im Berufskolleg Schloß Neuhaus (aber dazu später mehr in der Rubrik 'Concerts in NRW') und im Eingangsbereich der Halle wurde ein Gig von Nektar für den Dez. 2018 dort angekündigt, das konnte ich nicht glauben, da die Band doch nach dem Tod von Frontmann Roye Albrighton sich aufgelöst hatte.
Ich habe daraufhin mal im Internet recherchiert und folgendes interessantes Video entdeckt, was mich sehr beglückte:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 42104.html
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
SpaceRider
Beiträge: 735
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 19:29
Wohnort: im schönen Ruhrpott
Eigener Benutzertitel: Highlander

Re: Nektar: Die Legende soll wieder leben

Beitrag von SpaceRider » Sonntag 18. März 2018, 18:47

:hi: Dickes Danke für den schönen Beitrag " Die Legende soll wieder Leben,schauen wir mal wie die Re-animation der Legende ausfällt.
Schloß Neuhaus ist mir aber zu weit, vor allem in der Dezember Zeit, nun ja hoffe das Sie dann auch noch woanders Live in NRW mal auftauchen.

Benutzeravatar
Harro
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 14:18

Re: Nektar: Die Legende soll wieder leben

Beitrag von Harro » Sonntag 25. März 2018, 16:06

Nektar werden auch im Piano spielen. Allerdings steht der Termin noch nicht fest.
Ich sage bescheid wenn genaueres feststeht.

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 468
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: Erwitte
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: Nektar: Die Legende soll wieder leben

Beitrag von stei54 » Mittwoch 4. Juli 2018, 20:36

Nektar: Die Legende lebt!

Der Auftritt der Band *Nektar* in der Aula des Berufskolleg Schloß Neuhaus am 08. Dezember 2018 ist jetzt bestätigt.
Nähere Informationen dann ab dem 29. August nach den Ferien.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 468
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: Erwitte
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: Nektar: Die Legende lebt - Tour Dez. 2018

Beitrag von stei54 » Freitag 27. Juli 2018, 11:57

image.jpg
Nektar
Megalomania Tour 2018

Die Prog-Rock Legende NEKTAR ist nach einer turbulenten Zeit wieder da. Das neue Album „Megalomania“ beschreibt den Zustand der Welt im Hier und Jetzt und ist geprägt von den Erfahrungen und Erlebnissen der letzten Jahre. Zeitkritisch, modern, aber auch nicht verleugnend, dass NEKTAR eine große und lange Geschichte hat. Die neuen Songs reihen sich nahtlos ein in diese Historie.

NEKTAR ist geprägt von vielen Besetzungswechseln und musikalischen Ausflügen in alle Richtungen. Jetzt gibt es wieder ein neues Line Up, wobei Klaus Henatsch die Konstante seit nunmehr 15 Jahren an den Keyboards ist. Er ist auch derjenige, der den Stab vom verstorbenen Bandleader Roye Albrighton aufgenommen hat und NEKTAR nun als musikalischer Leiter, Produzent und Kopf der Band anführt.

Die Songs auf „Megalomania“ überzeugen durch neuartiges Songwriting, melodische Komplexität und musikalische Abenteuer. Sie knüpfen aber auch hörbar an die Alben „Time Machine“ und auch an frühere NEKTAR Veröffentlichungen an.

Im Dezember 2018 kommt NEKTAR auf Tournee und wird live den Beweis erbringen, dass sie zu Recht zu einem der Wegweiser für den sogenannten Neo-Prog gehören und dabei eine der Urzellen des Prog-Rock sind.

Im Gepäck werden sie das neue Album „Megalomania“ haben. Es wird in CD wie in Vinyl-Form zur Tour auf den Markt kommen. Ebenso wird das hochumjubelte letzte Album „Live in Bremen“ nun als Triple-Vinyl-Album erhältlich sein.

Eine gigantische Lightshow, die neben der Begleitung der neuen Songs auch die Geschichte der Band visuell erzählt, wird begeistern!

Line up:
Alex Hoffmeister: Guitar, Vocals
Tom Fry: Bass, Vocals
Che Albrighton: Drums, Vocals (son of Roye)
Klaus Henatsch: Keys, Vocals

Tourplan:
Köln 05.12.2018
Yard Club

Dortmund 06.12.2018
Piano

Kiel 07.12.2018
Räucherei

Paderborn 08.12.2018
Berufskolleg Schloß Neuhaus

Melle 09.12.2018
Kulturwerkstatt

Bremen 11.12.2018
Meisenfrei

Göttingen 13.12.2018
Exil

Rüsselsheim 14.12.2018
Das Rind

Mannheim 15.12.2018
7er Club

Hannover 16.12.2018
Musikzentrum

Quelle: onstage-promotion.de
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
Harro
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 2. Juli 2017, 14:18

Re: Nektar: Die Legende soll wieder leben

Beitrag von Harro » Samstag 1. September 2018, 19:32

OK Stei,

Du bist mir mit dem Termin zuvorgekommen. :)

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 468
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: Erwitte
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: Nektar: Die Legende soll wieder leben

Beitrag von stei54 » Montag 10. September 2018, 12:03

Harro hat geschrieben:
Samstag 1. September 2018, 19:32
OK Stei,

Du bist mir mit dem Termin zuvorgekommen. :)
jau Harro,
freue mich schon auf *Nektar* am 06. Dez.
und natürlich auch auf *Guru Guru* am 28. Sept. (beide Gigs im Piano Dortmund)

hier ein Vorgeschmack der Gurus beim Kultrock-Festival in Balve vom letzten Samstag:
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Benutzeravatar
stei54
Beiträge: 468
Registriert: Samstag 1. Juli 2017, 11:16
Wohnort: Erwitte
Eigener Benutzertitel: Hendrix-Freak

Re: Nektar: Die Legende soll wieder leben

Beitrag von stei54 » Montag 10. Dezember 2018, 13:38

hier mal eine Review aus dem "Westfalen-Blatt/OWL/Kreis Paderborn" über das Nektar-Konzert in Schloß Neuhaus, wo ich auch an dem Abend die sympathischen Kollegen Helli u paradies getroffen habe.

Nektar ist ein Genuss

Schloß Neuhaus (WB). »Nektar lebt, sagt es allen weiter!«, rief Keyboarder Klaus Henatsch dem Publikum im Berufskolleg Schloß Neuhaus zu. Die 300 Leute werden das gerne tun, hatten sie doch am Samstagabend ein mitreißendes, zweieinhalbstündiges Konzert exzellenter Musiker erlebt.

Das Gegenstück zu den simplen Drei-Minuten-Radiosongs

Seit fast 50 Jahren steht Nektar für ausgefeilte Kompositionen wie »A Tab in the Ocean«, für Songs, die sich entwickeln, manchmal ausufern, aber immer wieder zum Grundmotiv zurückkehren – also für das Gegenteil zu den simplen Drei-Minuten-Radiosongs.

Nach zahlreichen Besetzungswechseln und dem Tod von Bandleader Roy Albrighton nennen sich Henatsch, Gitarrist und Sänger Alex Hoffmeister, Bassist Tom Fry und Schlagzeuger Che Albrighton jetzt New Nektar. Für Che Albrighton musste in Schloß Neuhaus Norbert Lehmann einspringen.

Ich habe keinen Bock auf Lovesongs

Den Schwerpunkt des Konzertes bildeten Songs aus dem neuen Album »Megalomania«. Es sei bewusst politisch, betonte Hoffmeister: »Ich habe keinen Bock auf Lovesongs.« Um Kriegstreiber geht es in »Where do we go to«, um den Waffenwahnsinn in den USA in »Enough is Enough«.

Musiker können aus 26 Alben auswählen

Fast schon andächtig lauschte das Publikum alten Progrock-Perlen wie »Recycled«, in dem sich eine Band zum ersten Mal dem Thema Umweltzerstörung widmete, »Now« oder »The Dream Nebula«. Seit 1971 veröffentlichte Nektar 26 Alben und könnte einen ganzen Tag lang spielen. Die Zwiesprache zwischen Gitarre und Keyboards prägt die Songs, und in Schloß Neuhaus war in jeder Minute zu spüren, was für brillante Musiker da ihre Finger über die Tasten und Saiten lenkten.

Vor der Bühne standen echte Fans, die auch Gruppen wie Yes, Arena oder Marillion schätzen. »Das tut gut, ihr kennt ja jedes Gitarrensolo, das ich spiele«, sagte Hoffmeister fast schon gerührt. New Nektar hätten auch neue Fans verdient – bitte weitersagen!

Jetzt oder nie!

Klaus Henatsch, Norbert Lehmann, Alex Hoffmeister und Tom Fry (von links) lieferten ein Konzert ab, aus dem die Besucher viel süßen Nektar saugen konnten. Foto: Besim Mazhiqi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________
Hendrix-Freaks
http://www.hendrix-links.de/jiminews.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste